Gute Gründe für Outdoorfitness - auch in der kühleren Jahreszeit - ob mit oder ohne Kind

Dass das Gewicht sich mit Sport besser regulieren lässt und die gesamte Gesundheit profitiert, weiß jeder. Aber was gibt es noch für gute Gründe?

  • Frische Luft sorgt für einen freien Kopf! Gerade nach einer sehr unruhigen Nacht
  • Unsere Abwehr wird gestärkt - sofern wir regelmäßig draußen trainieren
  • Die Luft ist nicht so keimbelastet und trocken wie in Innenräumen während der Heizungsperiode
  • Durch regelmäßiges Training an der frischen Luft frieren wir nicht mehr so schnell
  • Tageslicht sorgt für ausreichend Vitamin-D im Körper - auch an bedeckten Tagen
  • Hat Dein Zwerg Schnupfen? Draußen läuft es mit der Atmung meist besser - und Zwerg schläft gut
  • Es macht einfach Spaß
  • Dieses Gefühl von Stolz nach der inneren Schweinehundüberwindung:-)

Daran solltest Du witterungsabhängig denken

Ein Outdoorkurs ist nichts für besonders empfindliche Gemüter, da wir bei fast jedem Wetter draußen trainieren. Falls es doch mal zu schlechtes Wetter gibt, wird rechtzeitig vorher abgesagt.

  • Sonnenschutz für Dich und Dein Kind
  • Insektenschutz oder Regenschutz
  • Warmer Fußsack
  • Ausreichend zu Trinken für Dich und Dein Kind
  • Eine Kleinigkeit zu essen
  • Lieblingsspielzeug für Dein Kind
  • Ein Handtuch
  • Kinderwagen mit Sicherheitsgurt und Schutzbügel
  • ggf. ergonomische Trage (bei Nordic Walking Pflicht)
  • Wenn Du einen Nordic Walking Kurs besuchen möchtest, sind eigene Stöcke vorteilhaft (gerne kannst Du Dich vorher darüber bei mir informieren)

Vor dem Training

  • Sollte die letzte Mahlzeit ca. 1 h zurückliegen
  • Ist Dein Baby dabei und stillst Du noch? Dann stille Dein Baby noch vor dem Training. Es trainiert sich für Dich dann entspannter